120113 Runder Tritt Galibier

12 01 13 Runder Tritt  – Proseminar: dritte Stunde

 

Die alten Bekannten stehen unter Scheunendächern und in Schuppen. Deutz , International Harvester und Fendt. Ein kleiner Fendt Geräteträger sammelt das letzte Holz von der gestrigen Fällung ein. Ein vertrauter Anblick für den Feldwegfahrer. Im Rheinland, in Schwaben oder hier – ganz Deutschland hat vor vierzig Jahren eine Garnitur von Traktoren erhalten, die mittlerweile unsterblich scheinen. Sie stammen aus der Zeit vor den großen EU Agrarreformen und erinnern auch daran, dass kleine Landwirte ihr Auskommen hatten. Jetzt haben die Landwirte ihre paar Morgen als Bauland für die hübschen kleinen Berufspendlerhäuschen verkauft und die Traktoren (sowie die Rendite) Offenbar zu schade für den Schrott und warum auch: Zugmaschinen und Geräteträger mit so geringen PS Zahlen werden nicht mehr in Mengen hergestellt und für den steuerlich günstigen Nebenerwerb ist es einfach fein, so eine Hilfe im Schuppen zu wissen.

 

Mein Galibier wird mir vertrauter. Durch den etwas längeren (12 cm)Vorbau steuert es sich ein wenig träger. Es gibt ja Leute, die behaupten, die Eigenschaften eines Rahmens deutlich zu spüren und ihn als steif, nervös, wendig oder eben träge und gutmütig beschreiben. Ich glaube, diese Empfindungen hängen viel eher mit der Sitzposition und dem Vorbau zusammen, vielleicht noch dem Steuerrohrwinkel und dem Vorlauf.

Dann aber noch ein Maß, die Sattelstellung. Bisher von mir völlig unbeachtet, wird es auch nicht immer in den Radratgebern erwähnt. Sie ist das Ergebnis vom Sattelrohrwinkel, dem Bodenabstand des Tretlagers und Oberrohrlänge und gibt an, um welches Maß der Sattelmittelpunkt hinter dem Tretlager liegt.

Petersen erwähnt sie, sie heißt Setback in dem Bridgestone Katalog 1992. Das beschreibt die Sache schon besser, es geht um den Abstand mit dem das Sattelrohr (Mitte) hinter der Tretlagerachse endet. Neulich fand ich diesen Abstand sogar in einer Zeichnung vom Eddy Merckx Siegerrad 1971: hier war er gegenüber dem Vorjahr von 165mm auf glaube ich 170mm gewachsen. Grund genug, einmal beim Galibier nachzumessen: 17cm, und damit 2cm weniger als beim Giant, wo ich am Abend 19,5 messe. Bei Bridgestone gibt  der Katalog für den 62er Rahmen 172mm und einen Rohrwinkel von 74 an (OR: 60cm) ,Giant 56,5!  Das erklärt mir zweierlei: einerseits, weshalb ich mich auf dem Giant mit dem kurzen Oberrohr so anders gefühlt habe und immer ein gutes Klettergefühl hatte.

 

Mit der hohen Frequenz spüre ich eindeutiger, daß die Gleichbelastung beider Beine eine Sache für sich ist. Wir haben ja nie ganz gleichlange Beine, wahrscheinlich sitzt unsere Hüfte auch nie ganz gerade. Bei gewöhnlichen Trittgeschwindigkeiten unter 90 ist das nicht fühlbar. Jetzt aber merke ich, wie unterschiedlich sich beide Beine anfühlen. Warum tritt das Linke flüssiger als das Rechte? Ich verändere die Fußstellung leicht,was sie SPD Pedale ja zulassen. Dann Verschieben auf dem Sattel, so dass sich alles gleichmäßiger anfühlt. Die Autoren, die erwähnen, dass die Fußspitze sich bei höheren Frequenzen nach vorne neigt sind übrigens Link und Altig. Ich prüfe das in leichten Bergab-Passagen und siehe da: es geht besser mit geneigter Spitze.

 

Nach zwei Jahren fühle ich mich wie ein Anfänger, doch langsam werden die Frequenzen höher und ich kann sie schon mehr als eine Minute halten. Mein müheloser Dauertritt dürfte nun bei 95 liegen. Die Scheinwerfer der Traktoren betrachten mich mit Gleichmut. Aus der kleinen Werkstatt in Hahnstätten, in denen die Jungs neulich ein Mofa herrichteten kommt ein junger Mann im Rabobank Trikot – er fährt in die Gegenrichtung.Regenschleier, aber kein frost: zum Glück.

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Spleen & Ideal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s