280814 Kein HHB

 

HHB wünsche ich gute Fahrt.

IMG_1118

Irgendwo in meinem inneren Kalender hatte ich mir den 27. August als Meldetermin gemerkt. Da ging ja im Vorjahr einiges an mir vorüber, so daß ich nur als Schwarzfahrer dabei war. Also schnell das Gepäck ausladen und den Rechner hochfahren. Tscha.

—  irgendwie kann dieses Datum nicht gestimmt haben. HHB 2014 ,das Zeitfahren zwischen Hamburg-Altengamme und Berlin Gatow am 11. Oktober ist ausgebucht, 320 Starter haben gemeldet. Seit dem 3 August, wie ich es auf der Homepage nachlesen kann. Ähnlich wars im letzten Jahr, natürlich wurden durch Sturmtiefs dann Plätze frei. Sicher, hinfahren und abwarten könnte ich immer noch.

 

Exif_JPEG_PICTUREExif_JPEG_PICTURE

Auf ein Sturmtief will ich mich diesmal nicht verlassen. HHB hätte ich gerne eine neue Bestzeit gegönnt, wenn auch nur die eigene , aber nur dafür ein ganzes Wochenende mit Flixbus oider IC planen zu müssen, um alsdann 4h netto Berliner Gastgeber zu genießen, war eine zu dürftige Aussicht. Knapper Trost, daß ich von ESK berlin, denen ich gern mal mit offenem Visier begegnet wäre, niemand auf der Startetrliste steht, die ich natürlich minutiööös studierte.

Exif_JPEG_PICTUREExif_JPEG_PICTURE

Bleibt der Nachtrag zum letzten Jahr ,mit seinen verwaschenen Bildern und regenfrischen Erinnerungen: Ein Sturmtief aus Nordwest bringt warme Böen und Regen, und wandelt sich sich über Nacht in einen beständigen NordOst= Gegenwind. Strichweise Regen in der norddeutschen Tiefebene. So die Erinnerung an die Bedingungen für 2013. Herrliche Enge im Fährhaus, ich schnorre tüchtig Rührei und Bananen – im dunkeln sind alle Starter grau, haha!

Exif_JPEG_PICTUREExif_JPEG_PICTURE

Die Premiere über eine derartige Distanz (ca 270) ließ gar keine Schwermut aufkommen. Ich hatte alle Mühe, dem Wasserstrahl meines Vordermannes zu folgen. Die Lichter tanzten, die Dörflein schwammen vorüber. Ein grauer Tag längs der Elbe und irgendwann zur Halbzeit war ich so platt, daß ich nicht einmal einer vorbeischleichenden Gruppe auf dem kleinen Blatt folgen konnte. Irgendwann aber waren die Kalorienspeicher wieder voll und mit Staunen erinnere ich mich an die langsam zurückkeherende Energie über trocknende Brandenburger Straßen .

Exif_JPEG_PICTUREExif_JPEG_PICTURE

Eine Stimmung, die ich gerne noch einmal erlebt hätte, doch vielleicht legen sich die Herbstferien im kommenden Jahr geschmeidiger um diese Schnellfahrt in die Hauptstadt. Es soll jetzt auch einen schicken Radweg zwischen Rathenow und Spandau geben: nonstop.

Exif_JPEG_PICTURE

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Übers Land, Spleen & Ideal abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 280814 Kein HHB

  1. Twobeers schreibt:

    Da ich auch dieses Jahr nicht starten kann, biete ich Dir meine startnummer im Team „Braumeister & Co“ an. Für ein oder besser 2 Biere könntest Du dabei sein.

    Twobeers

  2. crispsanders schreibt:

    3-4 dürften es schon werden, wenn ich meiner Spielernatur nachgebe. Vielen dank fürs generöse Angebot! Knobel mir mal Bus und Bahn heraus.
    Ist der Radweg Spandau-Rathenow schon geprüft? Wäre ja ein möglicher Express-Track (keine Ampeln, keine Gleise, keine Kühe..)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s