Der Schülerpraktikant

Als ich noch im Süden lebte, befand ich mich ziemlich genau in zwischen der Landeshauptstadt, in der eingekauft wurde und der klassischen Residenzstadt, in der ein gütiger Fürst einen riesigen Park anlegen ließ. Hier blühten die Blumen früher, verlief das Leben gelassener. Vielleicht war auch darum der besuch der Kunsthalle Karlsruhe nicht nur günstig, sondern auch mit Kindern ein Genuß.

Der Umfang der Sammlung und die Qualität der Werke, ( deutscheRenaissance! )standen in eigenartigem Widerspruch zur Besucherfrequenz. Man war unter sich. Wundert es wirklich, daß in den Archiven und Asservaten des verwinkelten Gebäudes noch Schätze lagern, wenn man die die Wurzeln ( Herrscherhaus Baden) kennt?

alia1

Mich freut es, wenn ein Schülerpraktikant auch zu anderen Dingen als Postverteilung, Spamabwehr und Kaffeebevorratung verwendet wird, selbst wenn dieser Schülerpraktikant, bei näherer Lektüre , nicht so ganz mit diesem Tätigkeitsprofil aufgenommen wurde.

alia3

Entdeckung hin oder her, jammer über Mangelverwaltung ade, ich freue mich sehr für dieses sehr umfangreiche Museum, das nun sicher ein wenig mehr Aufmerksamkeit erhält: selbst wenn es nur die berühmten 5 minuten waren. Und hoffe, daß die immensen Schätze, die das haus Baden dem Staat seit Jahrenden hinterläßt nicht in einem Massengrab enden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mehr Licht, Spleen & Ideal abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s