290115 – Ein Schuldiger

In den Wald  – und wieder hinaus.b bief

Es war der vorhergesagt schönste Tag dieser Woche. Selbst wenn Frost die Umgebung wieder bereift hatte, würden die ungeernteten Äpfel am Weg bald in der Sonne glänzen. Die macht nämlich gerade ganz schön Zeit gut.

b höchstour

Der Vorbau am Record Ace wanderte gestern etwas tiefer, vielleicht für eine modernere Anmutung?  Ich las , daß die Überhöhungen der Radsportler von einstmals 2-3 cm auf weit über 12cm angewachsen sind und wollte es selber einmal wissen . 1cm tiefer also. .

b brooke

Spielerei? – was sonst! – andererseits ist der Luftwiderstand jenseits 30kmh die größte Kraft, die auf dem Rad überwunden werden muß . Bei einer gegebenen Sitzhöhe kann also nur noch der Oberkörper abgesenkt werden; und: ( jetzt wird es noch theoretischer) auch ein steileres Sitzrohr und kürzeres Oberrohr machen größere Überhöhung leichter möglich, der Brustkasten setzt nicht so früh auf . .. .

Dahinrollen, hochfrequent: sehe die Sonne, blicke weit übers Lahntal südlich und stürze mich bei Eppenod rechts ab ins Gelbachtal. Kaum an der Talsohle angekommen geht es links in den Anstieg zum Hirschberger Höchst, der nominell größten Erhebung hier. Knackig und  gerade geht es aus dem Dorfe Isselbach hinaus , in einer Serpentine hat sich ein Garagenbesitzer voller Stolz das glücklose VW 1600 Fließheck als kleine Kunstschmmiedearbeit übers Tor geschweißt. … ach Wolfsburg.

Dann durchs freie Feld mit Blick auf umliegende Waldhänge und hinter mir: Dörfer (und der gefürchtete 15%er nach Stahlhofen). Die flache Partie bringt mich, von Kuhblicken gemustert, an den Waldrand, wo der feuchte Tann wartet. Die Straße zeigt ihre Narben, der Fahrer ertastet die Ideallinie und saugt die schöne Kiefernluft bei über 6 ° ein. Ich lasse es bei 23 Zähnen, denn die Woche war irgendwie anstrengend, – jedenfalls für meine Verhältnisse.

b bems höchst

Dort, wo die Schonung am schwarzwaldigsten ist, parke ich kurz und genieße die Sonne. Im Himmel kreuzen Wolken, Kondensstreifen und ein glitzernder Zweistrahler im Landeanflug.

b himmel

Die sehr kurze Abfahrt nach Hirschberg ist ein guter Materialtest. Sofort nach der Kuppe fällt die jämmerlich geteerte Straße (ein Waldweg) ab, um nach 500-600m scharf links zu knicken. Ich gebe dem steifen Raleigh die Sporen und stelle wiederum fest: komfortabel wird es auch auf 25ern nicht. Die kleinen Bremsen hatte ich frisch nachgestellt, jetzt packen sie schön früh und das sollen sie vor dieser Kurve auch – hop.

b höchste

Wenig später im ganz großen Gang den Schuß von 400 auf 150m hinunter, eine schöne, frisch geteerte Gerade, die eine ungestörte Aussicht auf den Taunus ergibt, wenn man nicht gerade versucht, die Höchstgeschwindigkeitsmarke zu knacken. Die Orgellöcher an der Gabel pfeifen munter, alles fühlt sich sauber und genau an.

b salz

Ich liege gut in meiner Zeit, die Uhr am Kreisverkehr von Hadamar zeigt 11h55. Kein störender Verkehr, also in flüssigem Schwung hindurch, doch da neigt sich der Horizont in einem immer steileren Winkel mir zu…

Das Vorderrad schmiert einfach ab auf der taufeuchten Fläche und ich kann bei vollem Bewußtsein meinen ersten Sturz des Jahres 2016 erleben. Der Ellenbogen knallt in die Rippen, das Knie setzt auf, die Pedale lösen aus und meine komprimierte Haltung verwandelt sich in eine gestreckte, in der ich so schonend wie möglich über das Pflaster gleite. Schnell auf – und schon stehen zwei Samariter da – ich ringe nur nach Luft und taumele zum nächsten Poller. Strecken, Arme ausbreiten, durchatmen, abtasten. Krankenwagen?

…………. zuhause wartet Post.

b überhöhung

 

Den Lenkerendstopfen wieder rein und den Samariter mit dem Kangoo bitten, mich mitzunehmen – die Kinder kommen bald. Er hat alles gesehen und hilft. Im Auto rätseln wir noch: es kann kein Eis mehr gewesen sein, aber wer hat dann die Schuld?: ich beschließe, Kenda , dem billigen Trainingsreifen die Schuld zu geben. Einer muß es ja gewesen sein.

b best

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Übers Land, Spleen & Ideal abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu 290115 – Ein Schuldiger

  1. mark793 schreibt:

    Heieiei, gut, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Es ist meiner Erfahrung nach so, dass Kälte bei so ziemlich jeder Art von Rennradreifen Grip kostet. Ich bin bei -9° in einer engen Kurve im Bergischen (Weltmeistersteigung an Abwärtsrichtung) übel ins Rutschen gekommen, konnte den Bock aber noch abfangen, weil ich ohnehin schon recht langsam unterwegs war. Dabei war die Straße knochentrocken. Gut, dass da grad kein Gegenverkehr unterwegs war, sonst wäre ich wohl nicht mit dem Schrecken davongekommen.

  2. Twobeers schreibt:

    Gute Besserung! Meine Rippen prellte ich mir im letzten Frühjahr. Hüte Dich vor Erkältungen!

  3. crispsanders schreibt:

    Dank der guten Wünsche! Es hat geholfen, heute saß ich wieder auf einem Rad, es war sogar ein rennrad. ja, ich hüte mich vor erkältungen (abschreckende Beispiele ringsum)und ich werde mal einen kleinen Beitrag über den Schmerz verfassen . . . bin jedenfalls glücklich.

  4. Dietmar Heinz schreibt:

    …ich hab in den letzten 2 Wintern super Erfahrungen mit dem Conti 4 Season gemacht. Es bedarf schon einiges an Böswilligkeit, um den Reifen zum wegschmieren zu bringen (oder Eis natürlich…). Mit den braunen Flanken passt er optisch ganz gut zu älteren Stahlrädern; da er außerdem super rollt und leicht ist fahre ich den Reifen das ganze Jahr durch (im Herbst ist dann meist eh ein neuer Satz fällig)…

  5. crispsanders schreibt:

    Ja, den 4seasons gibts hier auch und die Erfahrungen treffen zu- siehe auch meine geburtstagsfahrt über Andernach. War aber auf einem anderen Rad . . . .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s