Ein Team für die Eroica

Ich bin bereit. Die Straßen sind feucht, die ganze Nacht hat es geregnet. Etwas Blaues  ist über uns zu sehen: der neue, frische Tag. Der Tag der Eroica Primavera.  abuonconstartBuonconvento erwartet uns, auch wenn wir nicht die Frühesten sind. Mein Rad ist bereit, es ist eins meiner größten, ein 63er Rahmen. Aber ich weiß, wie stabil es über schlechte Strecken rollt; in schnellen Abfahrten schlingert es nicht. Die Bremsen sind knackig und gut zu dosieren. Ich weiß nicht, was mich wirklich erwartet, aber ich könnte noch einen Café vertragen.

b moi

das café des sports ist voll , die Maschine läuft auf Hochtouren. ich bestelle einen einfachen Espresso „un caffé solo“, das kann die Maschine am schnellsten. Dann noch einen. Hier ist es eng und schön und lebendig .b3

b4

Draußen baut sich das Team auf, vier, fünf Männer die sich bis gestern noch nie gesehen hatten. Regenweste zuziehen und los . 7h30.

ateam07h15

Kein Wind, mild, der Himmel wird immer blauer. Parlando.

b 5

Rechts geht es hinaus in die Felder. Schon beginnt der Schotter, die strade bianche. Hier sind sie eher ockern: terre die Siene. Und  leicht lehmig, die ersten Wellen kommen, mir wird warm, ich kurble ganz locker und genieße die Räder um mich und die weiche Luft.

b 1

An der kleinen Einmündung warte ich, weiße Iris blühen da. Dann kommt Arno auf dem Grandis als Erster. Wir fahren das gleiche Tempo – bilden ein Team für diese Eroica.

b arno

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Übers Land, Spleen & Ideal abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s