Direttissima

 

a5Das mittlere Stück Wald am Horizont ist der Feldberg, da, wo ich neulich zu Besuch war. Die Muskeln haben sich erholt, allerdings erst heute, also drei Tage später. Das Alter Es muß nicht jeden Tag ein Marathon sein, doch ich will im Tritt bleiben. Training.

a1

Denn an einem anderen Horizont, einem Horizont der erst im August sichtbar wird, warten die Pyrenäen. Viele Höhenmeter sind das. In Marathons: 4 ungefähr, also eine hübsche Menge, wenn man ohne Ruhetag unterwegs sein will.

a2Immerhin wohne ich in einem Tal, was nicht immer praktisch ist, doch dafür gibts Höhenmeter inclusive. Mein Gedanke für die Pyrenäenunternehmung: soviele Höhenmeter wie möglich auf kürzester Strecke. Im Norden von mir gibt es einen Höhenzug mit drei Windrädern, die im Winter, wenn es hier unten noch dunkel ist,  schon in der Morgensonne drehen. Dorthin führt ein Weg, die längstmögliche Steigung.

Direkt hinauf, nie unter 5%iger, zweimal mit 15%. Kommt einem kleinen Paß nahe, nur lokaler Verkehr, etwas mehr als 4km..: also los

a4

Das also als schöne Übung, die ich eigentlich jeden Abend machen sollte. Wenn nur ein Kirschbaum dort stünde,  wäre es  vollkommen. – sie werden gerade reif! a6avitus

https://www.bikemap.net/de/route/3613392-diretissima-girkenroth/#/z15/50.51238,7.9889/terrain

 

Dieser Beitrag wurde unter Übers Land, Spleen & Ideal abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s