Letztes Gold

Auf Kraniche warten

bbenottbennotobbenott

Lichtminuten zählen . . .

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Spleen & Ideal abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Letztes Gold

  1. mark793 schreibt:

    Hätte sich auch in Gaiole gut gemacht.

  2. crispsanders schreibt:

    1 solches fuhr in buonconvento mit: „ein Freund hat es mir geliehen..“ falls mal sowas in D#dorf vorbeiglitzert: die rautenförmigen Kettenstreben sind das unzweifelhafte Erkennungsmerkmal.

    • mark793 schreibt:

      Es waren in Buonconvento sogar mehrere von der Sorte unterwegs, in Gaiole habe ich aber kein einziges gesichtet. Hier war stattdessen auffällig viel Legnano-Grün zu sehen und natürlich der ikonische Kupfer-Ton von Wilier Triestina.

  3. crispsanders schreibt:

    Ich glaube, die Wiliers sind gerne mal neu. Sehr schönes klassisches Rad nebenbei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s