Silver Ager

Ein neuer Frühling für 3259800

aa 325 9800

Es liegen einfachh zuviele Teile im Keller herum, um daraus nichts zu machen. So ungefähr der Gedanke. Es hätte auch heißen können: Im Keller liegt einfach soviel Radplunder, daß eine Tonne gar nicht mehr ausreicht.

a2

Schöner aber ist es, sich ein (ganz bestimmt) letztes mal ein Rad zu bauen, oder bauen zu lassen. So ist das bei den Silver Agern.  Loslassen heißt verlieren.

a1

aber nicht unbedingt : umfallen.

Die ganze sonnige letzte Woche war ich mit der Gazelle AA unterwegs. Selbst wenn es wie eine Wiederholung klingt: jedes Rennrad ist anders. Konstruktiv ist dieser Rahmen von 1981 so gerade im Übergang zum „modernen “ Rennrad.

a04

Nur Bremsen mit Mutternbefestigung gehen, mit neuen Schuhen dran passt es bestens. Der Hinterbau von 41cm ist recht komfortrabel, die Gabel – Vitus- schon steiler und weniger vorgebogen als das ältere Modell von Vagner. Neues Rad neue Wege. Hinein in die blauen Täler.

a02

Im Weiltal beispielsweise war ich noch nie. Die Weil mündet in Weilburg, der halben Kreisstadt mit dem beeindruckenden Schloß. Sie zieht sich langsam in den Taunus hinein über Weilmünster und Weilrod, ganz sachte Ansteigend verläuft die Strecke.

a4

Mir noch ebenso unbekannt, wie der genaue Unterschied zwsichen Eritrea und Ethiopien. Aber viele junge Männer auf zwei Rädern zieht es mit Macht zur Weil.

DSCF9415

Ich beobachte gelassen das rege Treiben von meinem Tankstellenplatz aus. Es seien heute so viele, wie sonst das ganze Jahr über nicht, sagt die nette Dame,

atnk

die mir den Cappucino kredenzt. Denn richtig warm ist es nicht an so einem ostwindischen Vorfrühlingstag.

Die Veloflexe laufen straff und genau, wie das ganze Rad. So im oberen Mittelfeld der Straffheit. Das weiße Raleigh aus ultraleichtrohr und das Vitus aus Aluminium sind eindeutig unkomfortabler,  das Eddy wendiger – am ehesten erinnert es mich an das Benotto… dies auszuführen wäre zu langatmig; es ist besser, die kleinen Unterschiede zu genießen. An jedes Rad gewöhnt man sich auch als silver ager noch.

aglubentius

Ich tanke den sonnigen Moment auf der neu beplankten Lahnbrücke vor Dietkirchen, höre von unten das Megafon eines Rudertrainers. Glücklich kehre ich heim.

atrain

Am nächsten Morgen dann in aller Frühe erfülle ich mein Gelöbnis und stifte der

agmolsbergmadone

Molsberger Madonna eine Kerze. Für den Frühling in uns.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mehr Räder, Spleen & Ideal abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Silver Ager

  1. randonneurdidier schreibt:

    „ostindisch“ – herrliche Wortschöpfung – wenn nicht vielleicht der alte Goethe das schon „geschöpft“ hat…

  2. randonneurdidier schreibt:

    „ostwindisch“ sollte es heißen!

  3. mark793 schreibt:

    Für einen Restteileträger macht sie durchaus was her, die Silbergazelle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s